Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


vier_elemente

Der Glaube an die vier Elemente

Terravino ist sehr vielschichtig im Glauben. Der Hauptglaube ist der Glaube an die Neun. Jedoch gibt es auch in Terravino einige, die den einfacher gehaltenen Glauben an die vier Grundelemente Feuer, Wasser, Erde und Luft praktizieren. Da diese Vier auch in dieser oder ähnlicher Form in anderen Ländern Mittellandes verehrt werden und Terravino sich auch Fremden gegenüber offen zeigen möchte und die Vier ohnehin natürlicher Bestandteil der Neun sind, widerspricht der Glaube auch nicht dem Hauptglauben.

Wie die übrigen Fünf Götter entstanden die Vier Elemente durch die höhere Macht, die Zeit. Die Vier-Elemente-Lehre wurde in späteren Jahren zu Papier gebracht und auch weiterentwickelt. So ordneten die Gelehrten und Alchemisten jedem der vier Elemente sowie dem Äther je einen regelmäßigen Körper zu und stellte die vier Elemente als Kreislauf dar. Später wiederum gab man den vier Elementen die Eigenschaften warm/kalt und trocken/feucht und bezeichnete den Äther als den anderen vier Elementen (Erde, Wasser, Luft und Feuer) zugrunde liegende Quintessenz.

Anhänger der Vier leugnen nicht die Existenz der Neun, jedoch sehen sie die Vier Grundelemente eindeutig als Basis und Kern alles entstandenen Lebens und setzen sie somit auch über den Rest der Neun. Die Vier Elementenlehre hebt keinen der Vier besonders heraus sondern baut vielmehr auf die Symbiose der Elemente.

vier_elemente.txt · Zuletzt geändert: 2017/09/15 13:52 von mary