Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


matteo_gillio

Matteo Gillio

eine Malerei des Matteo Gillio, die man im Palast von Marginello findet

Berater der Baronin

Bis vor kurzem war Matteo Gillio Priester und Berater am Hofe der Baronin Melina Perrez von Seranno. Der Talvaron-Priester galt dort als rechte Hand und engster Berater der Baronesse. Er war bekannt als fähiger und intelligenter, aber bisweilen selbstgefälliger Mensch. Er bereiste oftmals die übrigen Baronien und Ländereien Terravinos und vertrat dort oftmals die Baronin selbst, wenn diese verhindert war oder aus anderen Gründen einen Delegierten schicken musste.

Mord und Verrat

Während der Beisetzung des verstorbenen Barons Tiberius von Dunkeltann kam es zu mehreren Versuchen, eine Drachenschuppe aus dem Nachlass des Barons zu entwenden. Hierbei war jedes Mittel recht vom gescheiterten Versuch eines Diebstahls bis hin zu blutrünstigen Angriffen durch Barbaren. Verantwortlich für diese Gräueltaten war eine Organisation namens „Die rote Hand“ Wie sich irgendwann herausstellte, war Matteo Gillio ein Mitglied dieser Organisation. Er hatte seine hohe Position in Seranno ausgenutzt, um an mehrere hochmagische oder auf andere Art mächtige Artefakte zu gelangen.

Als er die Drachenschuppe des Tiberius Bach an sich reißen konnte, entfloh er in Begleitung einer mächtigen rot gewandeten Magierin, die mittels Zauberei mitsamt Matteo und der Schuppe verschwand.

matteo_gillio.txt · Zuletzt geändert: 2018/11/17 14:08 von mary