Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


maskierter_bewahrer

Dies ist eine alte Version des Dokuments!


Der maskierte Bewahrer

Nach dem Krieg mit Seranno und Greyshire stand es nicht gut um das innere Gefüge im Stadtstaat Penumbra. Es kam zu einer drastischen Steigerung der Kriminalität und die einzige Maßnahme des Freiherren Vincente di Venduto bestand in der Ernennung des Obersten Richters Guiliano di Justica, der jedoch nicht immer im Sinne der Bevölkerung Recht sprach.

Daher sah sich eine kleine Minderheit dazu berufen, dem entgegen zu wirken und die Verbesserung der Lage in die eigene Hand zu nehmen. Es kam zur Gründung der Diebesgilde unter der Führung des maskierten Bewahrers.

Über die Person, die hinter diesem Titel steht, ist bislang nichts bekannt. Er ist der Kopf der Gilde, die sich um die Herstellung der Ordnung in Penumbra kümmert. Da dies nicht stets mit der Rechtssprechung des Guiliano einher geht, halten die „Bewahrer“, wie sich die Mitglieder nennen, stets bedeckt und legen äußersten Wert auf Geheimhaltung. Wenn der maskierte Bewahrer in der Öffentlichkeit auftritt, dann tut er dies stets mit einer Maske. Zudem kündigt er sein Erscheinen vorher niemals an und verschwindet ebenso rasch, wie er auftauchte.

Der Maskierte Bewahrer ist der einzige, der sämtliche Gildenmitglieder mit Name kennt. Ihm direkt unterstehen 5 Bewahrer, die wiederum ihren eigenen Tätigkeitsbereich inne haben.

Es ranken sich vielerlei Gerüchte um die Person, die hinter der Maske steht. Diese führen jedoch von dem kleinsten Freibeuter über Nicht-Penumbraner bis hin zu Angehörigen der Adelsfamilie.

Fakt ist, dass der maskierte Bewahrer ein hohes Ansehen bei der penumbranischen Bevölkerung genießt und somit auch von den meisten gedeckt wird, sollte es nötig sein.

maskierter_bewahrer.1531289695.txt.gz · Zuletzt geändert: 2018/07/11 07:14 von maddin