Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


lucius_constantin_theodor

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen angezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Beide Seiten der vorigen Revision Vorhergehende Überarbeitung
lucius_constantin_theodor [2018/11/18 18:50]
mary
lucius_constantin_theodor [2018/11/18 18:51] (aktuell)
mary
Zeile 3: Zeile 3:
 {{ :​terravino_wappen_klein.png?​nolink&​175| Das Wappen des Fürsten ist auch das Wappen Terravinos}} {{ :​terravino_wappen_klein.png?​nolink&​175| Das Wappen des Fürsten ist auch das Wappen Terravinos}}
  
-Der Fürst und somit oberster Regent vom Fürstentum Terravino ist Lucius Constantin Theodor von und zu Aureastett. Er ist in der Erbfolge nun schon der zwölfte seines Geschlechts. Seine Gemahlin heißt ​Ramona von und zu Aureastett. ​+Der Fürst und somit oberster Regent vom Fürstentum Terravino ist Lucius Constantin Theodor von und zu Aureastett. Er ist in der Erbfolge nun schon der zwölfte seines Geschlechts. Seine Gemahlin heißt ​Josephine ​zu Aureastett. ​
  
 Als eine Besonderheit ist zu erwähnen, dass obwohl es eine Fürstenstadt gibt und diese auch die Reichshauptstadt ist, wo der Regierungssitz liegt, der Fürst Lucius Constantin Theodor jedes Jahr aber seinen Residenzsitz wechselt. Immer in der Baronie mit dem besten Wein liegend, verweilt er das darauffolgende Jahr dort. Geographisch gesehen liegt die Hauptstadt eher im Nordwestlichsten Teil des Fürstentums,​ aber erst seit Veraxio hinzu kam, davor war es doch eher zentral. Die Baronie deren Wein die große Weinlese aller Winzer des Fürstentums gewinnt, hat die Ehre, den Fürsten für ein Jahr zu beherbergen. Und das ist nun schon sehr lange Seranno. Dieser Brauch hat seinen Ursprung vermutlich in der friedlichen Zeit. Nachdem vormals alle handgreiflichen Konflikte beigelegt wurden, versuchte man den Wettstreit auf einer sozialen Ebene weiter auszutragen. Da Turniere auf Grund ihres Kampfcharakters vorerst ausfielen, einigte man sich auf einen Kulinarischen Wettstreit, der mit der Zeit auf den Genuss und die Ehrung des Weines reduziert wurde. Bis heute hält dieser Wettstreit an, obgleich es mittlerweile auch wieder grenzüberschreitende Auseinandersetzungen gibt.  Als eine Besonderheit ist zu erwähnen, dass obwohl es eine Fürstenstadt gibt und diese auch die Reichshauptstadt ist, wo der Regierungssitz liegt, der Fürst Lucius Constantin Theodor jedes Jahr aber seinen Residenzsitz wechselt. Immer in der Baronie mit dem besten Wein liegend, verweilt er das darauffolgende Jahr dort. Geographisch gesehen liegt die Hauptstadt eher im Nordwestlichsten Teil des Fürstentums,​ aber erst seit Veraxio hinzu kam, davor war es doch eher zentral. Die Baronie deren Wein die große Weinlese aller Winzer des Fürstentums gewinnt, hat die Ehre, den Fürsten für ein Jahr zu beherbergen. Und das ist nun schon sehr lange Seranno. Dieser Brauch hat seinen Ursprung vermutlich in der friedlichen Zeit. Nachdem vormals alle handgreiflichen Konflikte beigelegt wurden, versuchte man den Wettstreit auf einer sozialen Ebene weiter auszutragen. Da Turniere auf Grund ihres Kampfcharakters vorerst ausfielen, einigte man sich auf einen Kulinarischen Wettstreit, der mit der Zeit auf den Genuss und die Ehrung des Weines reduziert wurde. Bis heute hält dieser Wettstreit an, obgleich es mittlerweile auch wieder grenzüberschreitende Auseinandersetzungen gibt. 
lucius_constantin_theodor.txt · Zuletzt geändert: 2018/11/18 18:51 von mary