Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


aderschlacht

Dies ist eine alte Version des Dokuments!


Die Aderschlacht

Die Aderschlacht war eine Seeschlacht zwischen penumbranischen Schiffen und Schiffen aus Greyshire während des Penumbra-Krieges. Penumbranische Schiffe hatten eine Blockade auf der Ader eingerichtet, um jegliche Transporte über den Flussweg zwischen Greyshire und Seranno zu verhindern.

Schiffe aus Greyhold haben unter der Führung von Admiral James Baskett diese Blockade durchbrochen und so die Belagerung der Hafenstadt Twinport ermöglicht. Außerdem konnten nach Beseitigung der Blockade Hilfsgüter zwischen der kriegsverbündeten Baronie Seranno und Greyshire ausgetauscht werden.

Insgesamt waren auf Seiten Penumbras sieben Schiffe an der Blockade beteiligt. Die Schiffe aus Greyshire waren mit vier leichten Schiffen („Koggen“) dem dem Flaggschiff der Baronin („Holke“) in der Unterzahl gewesen, doch wussten die penumbranischen Besatzungen nicht, dass aus Westen vier weitere Koggen aus Seranno zur Unterstützung heraneilten. Die Blockade wurde in die Zange genommen. Nachdem drei der sieben Schiffe der Penumbraner versenkt worden waren, ergaben sich die Seeleute.

Verluste

  • Greyshire verlor zwei Fregatten und etwa 100 Mann.
  • Seranno verlor eine Korvette und 30 Mann.
  • Penumbra verlor drei Fregatten und etwa 230 Mann. Darunter war auch Admiral Togar Lorson, der Flottenadmiral und Statthalter von Twinport. Zwei weitere Fregatten waren schwer beschädigt.
aderschlacht.1531289161.txt.gz · Zuletzt geändert: 2018/07/11 07:06 von maddin