Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


abigail_von_greyshire

Countess Abigail Charlotte Grace von Greyshire

Countess Abigail ist die amtierende Gräfin und Herrscherin der Grafschaft Greyshire. Sie ist Witwe und herrscht derzeit allein über die Grafschaft.

Abigail hat Unterstützung durch ihren Magister, der sie in allen politischen Dingen unterstützt. Was die Kriegszüge bzw. die Verteidigung betrifft, so greift sie auf ihre grauen Ritter zurück. Einer dieser Zwölf zu sein ist das höchste was ein Ritter in Greyshire erreichen kann.

Leben

Abigail wurde im Jahr 987 geboren. Sie ist die einzige Tochter in der kinderreichen Haus Morrigan, so hat sie drei ältere Brüder. Ihr Vater, Angelus, damaliger Baron von Greyshire und ihre Mutter Lucrezia aus Greyhold waren sehr glücklich über die Geburt der Tochter. Angelus, ein enger Vertrauter des alten Fürsten und Vater des heutigen Fürsten Lucius von Aureastett handelte aus politischen Gründen mit ihm schon wenige Tage nach Erblicken des Lichtes der Welt für seine Tochter einen Heiratsvertrag zwischen Abigail und Reymond von Aureastett aus. Reymond war der jüngste Spross des alten Fürsten und somit jüngerer Bruder des amtierenden Fürsten Lucius.

Als Nachfolger für Baron Angelus von Greyshire war eigentlich der älteste der drei Brüder - Aberforth von Greyshire - von Abigail vorgesehen, doch er und der mittlere Bruder Charles, die als Ritter Greyshires im Namen ihres Vaters in ferne Lande auszogen, kamen nie zurück. Aberforth verstarb nachweislich und Charles gilt bis heute als verschollen. Gregory, der dritte Bruder schlug den geistlichen Weg ein und dient heute als Priester an der Arkville Abbey.

So kam es, dass durch die Heirat zwischen Abigail und Reymond das, bis dahin noch als Baronie geführte Greyshire, den Status einer Grafschaft und Reymond somit den Grafentitel erhielt.

Nach ihrer Geburt wurde Abigail früh in ein Kloster gegeben, wo sie in Sicherheit zu sein schien und eine erstklassige, aber auch fromme Erziehung genießen durfte.

Im Kloster fand Abigail 996 eine Vertraute, eine gute Freundin, die für sie wie eine Schwester war. Charlotte und Abigail trennt nur ein Jahr und so verbrachten die beiden die wenige Zeit, die sie zusammen hatten sehr intensiv und Charlotte erzählte Abigail immer von ihren Reisen und was draußen in Terravino bzw. Greyshire so alles passierte.

Abigail war um die 13 Jahre alt, als ihre Blutungen einsetzten und sie somit nach Hause und dann kurz darauf in die Ehe gegeben wurde, im Jahr 1000. Im Herzen und vom Körper her noch ein Kind lernte Abigail sehr schnell, was es hieß eine Ehefrau zu sein. Ihr über 12 Jahre älterer Ehemann versuchte schnell eine Familie zu gründen, denn wurde er zum Geschenk der Heirat zum Grafen von Greyshire ernannt. Das wollte aber nicht klappen und Abigail zerging fast an dem Schmerz, ihrem Mann keinen Nachkommen zu schenken. Auch wenn Abigail wohl bis heute nicht richtig weiß, was innige Liebe ist, so war sie mit ihm immer in sehr tiefer Verbundenheit vereint. Ihr Mann liebte seine Abigail von Tag zu Tag mehr so wurde sie auch immer reifer und schöner. Aus dem Kind wurde eine Frau und eines Tages war das scheinbar Umögliche geschafft, Abigail brachte 1010 einen Sohn, Namens Jonathan, zur Welt. Das Familienglück war perfekt.

Natürlich wurden Rufe aus Penumbra laut, dass der Sohn ein Bastard sei, da der Graf viele Jahre kein Kind in seine Frau pflanzen konnte. Die Leute Greyshires glaubten diesen Blödsinn aber natürlich nicht, (Greyshirer glauben Penumbranern seit dem Krieg eh kein Wort) und sahen dem Kind freudig entgegen, auf dass er eines Tages die Grafschaft führen wird wie sein Vater zuvor.

Der Tod des Counts

Denn im Penumbra Krieg im Jahre 1011 fiel Count Reymond zu Greyshire durch einen hinterhältigen Angriff eines Penumbranischen Armbrustschützen. Seit dem Tage, an dem der Count so feige in seinem eigenen Lager hinterrücks erschossen wurde, sind Armbrüste in Greyshire nicht gerne gesehen, da sie stets mit dem niederträchtigen Verhalten Penumbras in Verbindung gebracht werden.

Seit diesem Tag herrscht Abigail über die Grafschaft Greyshire und ihre Baronie Drakehampton bis ihr Sohn eines Tages alt genug ist, die Geschäfte zu übernehmen. Beim Volk ist Abigail, wie ihr Mann zuvor, sehr beliebt. Sie sorgt dafür, dass es den eigenen Leuten gut geht und es ihnen an nichts fehlt.

abigail_von_greyshire.txt · Zuletzt geändert: 2019/04/07 17:36 von maddin